Formeln

Alle Formeln werden in LaTeX gerendert oder durch Sonderzeichen bzw. Graphiken in die Seiten eingebunden.

Als Latex Pluggin für WordPress wird WP QuickLaTex verwendet. Informationen dazu finden sie hier WP QuickLaTex

Eine sehr schöne Beschreibung von Mathematischen Symbolen in LaTex finden sie am Mathematik Institut der Uni Stuttgard unter LaTeX
Hier finden Sie auch eine Beschreibung zur Darstellung von Formeln, Arrays, usw..
Eine weitere Anleitung finden sie unter LateX ale Wiki.

Eine kurze Anleitung

Mathematische Ausdrücke können im laufenden Text vorkommen, wie z.B. f(x) =x^2 oder auch als einzelne Formel

    \[ f(x) = \frac{1}{x^2+2} \]

Die Einbindung in den Text erfolgt durch die Sonderzeichen $f(x) =x^2$ während die einzelne Formel, wie folgt eingebunden wird:

f(x) = \frac{1}{x^2+2}

Dabei ist zu achten, dass eine diese Zeilen zwischen \setminus[ und \setminus] stehen.

Diese lassen sich beliebig schachteln und kombinieren, z.B. liefert die Zeile

x = a_0 + \cfrac{1}{a_1  + \cfrac{1}{a_2 + \cfrac{1}{a_3 + \cfrac{1}{a_4} } } }

    \[ x = a_0 + \cfrac{1}{a_1 + \cfrac{1}{a_2 + \cfrac{1}{a_3 + \cfrac{1}{a_4} } } } \]

Der Unterschied zwischen \cfrac und \frac ist, dass \cfrac für mehrere ineinander geschachtelte Brüche verwendet wird.

\alpha+\beta \geq \gamma

    \[ \alpha+\beta \geq \gamma \]

(a+b)^2 = a^2 + b^2 + 2ab

    \[ (a+b)^2 = a^2 + b^2 + 2ab \]

\forall x \in X, \quad \exists y \leq \epsilon

    \[ \forall x \in X, \quad \exists y \leq \epsilon\]

\lim_{x \to \infty} exp(-x) = 0

    \[ \lim_{x \to \infty} exp(-x) = 0 \]

\frac{n!}{k!(n-k)!} = \binom{n}{k}

    \[ \frac{n!}{k!(n-k)!} = \binom{n}{k} \]

Etwas komplizierter ist die Darstellung von Matrizen
A_{m,n} =
begin{pmatrix}
a_{1,1} & a_{1,2} & cdots & a_{1,n} \\
a_{2,1} & a_{2,2} & cdots & a_{2,n} \\
vdots & vdots & ddots & vdots \\
a_{m,1} & a_{m,2} & cdots & a_{m,n}
end{pmatrix}

    \[ A_{m,n} =   \begin{pmatrix}   a_{1,1} & a_{1,2} & \cdots & a_{1,n} \\   a_{2,1} & a_{2,2} & \cdots & a_{2,n} \\   \vdots  & \vdots  & \ddots & \vdots  \\   a_{m,1} & a_{m,2} & \cdots & a_{m,n}   \end{pmatrix} \]

Bei der Erstellung der Formel kann es hilfreich sein in WordPress die Darstellung des Editors von „Visuell“ auf „Text“ zu ändern.
So ersetzt der visuelle Editor z.B. bei den Matrizen das benötigte Zeichen „&“ durch ein „&“ – was zu Darstellungsfehlern führt:

    \[ A_{m,n} = \begin{pmatrix} a_{1,1} & a_{1,2} & cdots & a_{1,n} \\ a_{2,1} & a_{2,2} & cdots & a_{2,n} \\ vdots & vdots & ddots & vdots \\ a_{m,1} & a_{m,2} & cdots & a_{m,n} \end{pmatrix} \]